11 OKT

2018

Green Metals , Forschungsarbeiten , SRI , Themen

Gibt es Grün unter der Motorhaube? Die Metalle der Energiewende

Das Klima ändert sich, und Transport und Energie sind die beiden Schlüsselsektoren der Energiewende. Wird das Auto die Welt verändern?

Auf der Liste der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele der UN stehen „Klimaschutzmaßnahmen“ ganz oben. Traditionelle Energiequellen werden infrage gestellt, mit gravierenden Auswirkungen auf den Transportsektor, der durch Elektrifizierung maßgeblich zum Klimaschutz beitragen muss.

Der Automobilsektor wird zwar streng reguliert, aber Endkunden haben noch immer den größten Einfluss darauf, was er gegen die Erderwärmung unternimmt – weil sie die Wahl zwischen verschiedenen Antriebsarten wie Elektro-, Hybrid- oder Dieselmotoren haben. Die meisten verwendeten „grünen“ Technologien haben ihre Wirksamkeit bereits unter Beweis gestellt und insbesondere den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen verringert.

Metalle und Rohstoffe bieten viele Lösungen für einen nachhaltigeren Transport- und Energiesektor. Drei wichtige Beispiele:

 

LESEN SIE DIE ZUSAMMENFASSUNG UNSERER STUDIE

LADEN SIE DIE VOLLSTÄNDIGE STUDIE HERUNTER

INFOGRAPHIK


Das Auto auf dem Weg zur Energiewende …

MEHR ERFAHREN

GIBT ES GRÜN UNTER DER MOTORHAUBE?


Die Metalle der Energiewende

LADEN SIE DIE VOLLSTÄNDIGE
STUDIE HERUNTER (PDF)

WEITERE BEITRÄGE


Aluminium, Kobalt, Kupfer …

LESEN SIE ALLE ARTIKEL

Die SRI-Strategie
von Candriam

Mehr dazu

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir schätzen Ihren Input und begrüßen Ihre Fragen und Kommentare…

Kontakt